AVA-Software | Kostenplanung | Baumanagement

ID 648 - Nachtrag nach Abrechnung von Alternativ- bzw Eventual-/Bedarfspositionen


Beschreibung

Eine Alternativ- oder Eventual-/Bedarfsposition erscheint plötzlich komplett im Nachtrag (grünes N), obwohl nur ein Teil dieser Position abgerechnet wurde.
Wie kann das sein und was ist zu tun?

Hintergrundinfo/Ursache

Eine Alternativposition oder Eventual-/Bedarfsposition trägt nicht zur Erhöhung der Auftragsumme bei. Solche Positionen sind im Allgemeinen, wenn sie zur Ausführung kommen, vom Auftraggeber explizit zu beauftragen. Im AuftragsLV steht bei Gesamtpreis "nur EP".

Wird eine solche Position nun abgerechnet, muss CALIFORNIA3000 und California.pro von einer Beauftragung dieser Position ausgehen. Der Eintrag "nur EP" wird, nach einem entsprechenden Hinweis entfernt. Es entsteht eine Abweichung gegenüber der Auftragsumme (Nachtrag).

Die Höhe des Nachtrags entspricht dem Gesamtpreis der Position (Planungsmenge x EP), auch wenn nur Teilmengen abgerechnet werden (der Rest kann ja noch kommen).

Vorgehensweise/Abhilfe

In einigen Fällen ist es erwünscht, den Nachtrag auf die Abrechnungssumme zu reduzieren - Es ist z.B. bekannt, dass nur 2 h zur Ausführung kommen, obwohl bei der Ausschreibung mit 10 h gerechnet wurde.

Reduzieren Sie, in soch einem Fall, die Planungsmenge auf die Abrechnungsmenge. Am einfachsten geht das in der Ansicht Soll/Ist-Vergleich (SI) des LV's.

Ändern Sie hier die Planmenge in der gleichnamigen Spalte auf den Wert der Abrechnungsmenge.

(jb)

drucken
Artikel als E-Mail versenden