AVA-Software | Kostenplanung | Baumanagement

ID 749 - Grundlegende Informationen zu Kostengliederungen


Beschreibung

Kostengliederungen dienen der Planung von Kosten für Maßnahmen in Bau und Bauunterhalt und ebenso der Dokumentation von tatsächlich entstandenen Kosten zum Abschluss der Maßnahme.

Hintergrundinfo / Ursache

Das Ziel dahinter ist es, unterschiedliche Projekte in einheitlichen Kostenstrukturen abzubilden, auf Kenngrößen zu beziehen und somit eine frühe belastbare Kostenermittlung eines neuen Projekts unter Zugriff auf Erfahrungswerte ähnlicher, aber nicht zwingend gleichartiger Projekte zu ermöglichen.

CALIFORNIA3000 und California.pro erlauben die Nutzung beliebiger Kostengliederungen für Kostenplanung und Kostendokumentation, also für die Kostenermittlung z.B. als Kostenrahmen, Kostenschätzung, Kostenberechnung, Kostenanschlag, für die laufende Kostenkontrolle und für die Kostenfeststellung.

Es können auch mehrere Kostengliederungen in einem Bauvorhaben parallel genutzt werden.

Als Kostengliederung im Hochbau wird in Deutschland standardmäßig die von der DIN276 vorgegebene hierarchische Struktur verwendet.

Neben diversen anderen Kostengliederungen (AKS für Straßenbau, GEFMA 200 oder DIN 18960 für Baunutzungskosten im Gebäudemanagement u.a.m.) gehören zum Lieferumfang von CALIFORNIA3000 und California.pro alle derzeit gebräuchlichen DIN276 Kostengliederungen:

  • Die DIN276/81 wird im Jahre 2008 (!) immer noch von der HOAI verlangt und ist 4-stufig.
  • Die DIN276/93 gibt es in 2 Varianten:

    • Bauteilorientiert nach Kostengruppen: 3-stufig
    • Ausführungsorientiert nach Leistungsbereichen: 2-stufig

  • Die DIN276/06 ist heute Stand der Technik und 3-stufig.

In vielen Fällen ist die 3-stufige Hierarchie nicht ausreichend für eine detaillierte Aufgliederung der Kosten, z.B. in den technischen Gewerken oder im Bereich der Freiraumplanung, für die eine in der Kostengruppe 5 "Außenanlagen" erweiterte DIN276 für CALIFORNIA3000 und California.pro verfügbar sind.

Daher erlauben es CALIFORNIA3000 und California.pro, den Aufbau einer Kostengliederung (Gliederungstiefe, Gliederungstyp...) individuell anzupassen und bei Bedarf zu erweitern. Auch komplett neue Kostengliederung können frei definiert werden.

Folgende Gliederungstypen für die einzelnen Hierarchiedstufen sind möglich:

  • n = 1-stellig numerisch aufsteigend
  • a = 1-stellig alphabetisch sortiert
  • f = beliebige Stellenzahl, freie Eingabe 

Am häufigsten wird n als 1-stellig numerische Hierarchie verwendet.

Beispiel DIN276/06:

  • 300 Bauwerk
  • 310 Baugrube
  • 311 Baugrubenherstellung
  • 312 Baugrubenumschließung
  • 313 Wasserhaltung
  • 319 Baugrube, Sonstiges

Die Kostengruppen 311 bis 319 werden auf die darüber liegende Kostengruppe 310 summiert, 310 bis 390 auf die Summestufe 300.

Vorgehensweise/Abhilfe

TippIn Artikel 637 - Kostengliederung um zusätzliche Hierarchiestufen erweitern lesen Sie, wie Sie die Hierarchie Ihrer Kostengliederung erweitern und Kostengruppen weiter aufsplitten können.

(aw)

drucken
Artikel als E-Mail versenden